Jetzt ganz fix vom Bildschirm auf die Baustelle

Im Musterhaus/Lehmann Massivhaus in Klein Gaglow sitzt das Planungsteam. Volker Blochwitz, Wirtschaftsingenieur, ist als Verkaufsleiter der erste Ansprechpartner für den Kunden. Er nimmt den Bedarf auf, kalkuliert und erstellt ein passgerechtes Angebot. Hat man sich für den gemeinsamen Weg entschieden und den Vertrag geschlossen, übernimmt die Planungsabteilung das Projekt. Genehmigungsplanung, Bauantragsstellung und Ausführungsplanung – Sarah Mrosko, Architektin, koordiniert alles und achtet dabei darauf, dass alles gut funktioniert. Zusammen mit ihrer Kollegin Beruta Kasper, Bauingenieurin, wird die Bauplanung detailliert umgesetzt. Yvonne Scholz, ebenfalls Bauingenieurin und neu im Team, unterstützt sie dabei. Ist die Planung auf dem Papier abgeschlossen, wird das Projekt an die Bauabteilung nach Eichow übergeben: Jetzt kann gebaut werden!
Seit kurzem steht dem Planungsteam in Klein Gaglow ein firmeneigener VW-UP (auf dem Foto mit Sarah Mrosko) zur Verfügung, womit die Baustellen regelmäßig angefahren werden: „Es ist sehr wichtig für uns, direkt vor Ort zu sehen, wie das Projekt entsteht. Wir planen das Haus zwar mit modernster Software in 3D, aber es ist schon was anderes, wenn man im oder am Gebäude steht. Man lässt es auf sich wirken kann und bekommt ein Raumgefühl für das Objekt. Mit jedem Baustellentermin gewinnt man dabei neue Erkenntnisse, ob für die räumliche Planung oder Konstruktiv.“ Daraus werden Schlußfolgerungen für kommende Hausplanungen gezogen und man entwickelt sich als Planer weiter. „Dadurch können wir noch besser auf Kundenwünsche eingehen“, so Sarah Mrosko.

Das Team von Lehmann-Massivhaus in Klein Gaglow - (v.l.n.r.) Yvonne Scholz, Volker Blochwitz, Sarah Mrosko, Beruta Kasper (Foto: Tudyka).


Jetzt: Baubeginn am Mielitzsee

Bau Lehmann erschließt am Mielitzsee in Größ Köris/Schwerin acht Traumgrundstücke in bester Lage. Der Mielitzsee ist der „kleine Bruder“ vom Teupitzer und Schweriner See und verkehrsgünstig unweit der A13 gelegen. Jedes Grundstück hat über eine Privatstraße direkten Zugang zum See. Die bewaldete Fläche wurde nun geebnet, die Tiefbauarbeiten für die Medienversorgung und dem Straßenbau beginnen. Bereits vier Bauanträge sind gestellt, der Baubeginn wird zum Ende Mai erfolgen…
Die fleißigen Handwerker werden sich freuen und bestimmt die Badehose einpacken oder aber die Angel, denn der Mielitzsee gilt auch als Anglerparadies.


Bau Lehmann beim Allgäuer Baufachkongress 2018

Über 1.400 Teilnehmer konnten Mitte Januar bei strahlendem Winterwetter an drei Tagen über den Tellerrand schauen, erhielten Wissen mit hohem Praxisbezug und viele Tipps und Ideen für ihre tägliche Arbeit. Das Bau-Lehmann Kompetenzteam Dipl. Ing. Volker Blochwitz, Architektin Sarah Mrosko sowie Geschäftsinhaber Christof Lehmann waren dabei!
Wichtige Themen der aktuelle Bauszene wie Bauphysik, Verarbeitungsrichtlinien, neue Gesetzgebungen sowie die Entwicklung der kommenden Jahre wurden in Fachseminaren vorgetragen. Ein exklusiver Kongress, der auch Möglichkeiten bot, sich mit Fachkollegen auszutauschen.

Christof Lehmann:
„Wer wissen wollte, wohin die Reise bei Farben und Strukturen geht, welche Baustoffe im Trend sind und gesundes Wohnen als Konzept für ein Bauunternehmen bedeutet, war hier richtig am Platz. Wir wollten das wissen, denn unsere Kunden möchten das wissen und vor allem, welche Lösungen wir ihnen dazu anbieten. Auch Zukunftsthemen wie digitales Planen, Bauen und Betreiben waren selbstverständlich im Gespräch. Toll, dass alles handfest und praxistauglich behandelt wurde.“



Baumit GmbH

Frost? Baupause ja, Weiterbildungsstopp nein

Dauerfrost wie im Januar-Februar lässt den Baufortschritt pausieren. Ein Bau Lehmann-Team aus Bauleitern und Vorarbeitern (Foto) aber nutzte das kalte Wetter und die damit verbundene Zwangspause um sich weiterzubilden.
Ralf Adam, David Hensel, Olaf Ortwald, Manuela Zimmermann und Heiko Hahnewald (rechtes Bild v.l.n.r.) nahmen an einer Putzschulung / Verarbeitung der Putze im Innen- wie Außenbereich des österreichischen Markenunternehmens BauMit teil. Es ging unter anderem um farbige Putze und deren fachgerechte Verarbeitung. Das Familienunternehmen BauMit, gegründet 1810, steht international für Kompetenz am Bau und qualitativ hochwertige Produkte.


Fotos: privat

Glückliche Bauherren: „Wir fühlten uns mitgenommen!“

Nur ein knappes dreiviertel Jahr dauerte es ab Grundstückskauf und Erschließung, da war das Haus am idyllischen Dorfrand von Boblitz (Spreewald) gebaut und Steffi Schulz und Marian Klauck konnten gemeinsam mit ihrem Sohn Jannik (3) einziehen.
Bauunternehmer Christof Lehmann begleitete das junge Bauherren-Paar bereits bei den entscheidenden Gesprächen zum Grundstückserwerb und kümmerte sich auch um die Erschließung, die in diesem Fall nicht ganz einfach war.
„So klappte aber alles reibungslos“, erzählt Marian Klauck. „Und setzte sich nahtlos fort“, bestätigt Partnerin Steffi Schulz. „Alle Termine wurden eingehalten und wir sind pünktlich eingezogen.“
Marian Klauck und Steffi Schulz erlebten zudem ein sehr aufgeschlossenes Bau-Team. „Das bin ich teils schon anders gewöhnt“, so Marian Klauck. „Die Mitarbeiter von Bau-Lehmann aber haben sehr freundlich auch auf unsere Fragen zu baulichen Details oder die Bauweise geantwortet. Wir fühlten uns mitgenommen, der Umgang war fast schon familiär. Die Kollegen haben uns den Eindruck vermittelt, dass sie wirklich für uns bauen.“
Gebaut wurde ein Eigenheim mit 130 Quadratmetern und Doppelgarage. Ein Gästebad ist inklusive, Fußbodenheizung, im Wohnzimmer mit Kaminofen verstärkt. Eine gute Lösung fand das Bau-Lehmann-Team für den Wunsch des Bauherren-Paars, auf ein großes, Fläche einnehmendes Dachfenster zu verzichten und stattdessen den oberen Flur mit einer Kammer zu versehen. Doch das wäre mit dem Verlust von natürlichen Tageslicht einher gegangen. Dachten sie. „Doch Bau-Lehmann fand mit dem viel kleineren, doch fast ebenso wirksamen Tageslicht-Spot eine Super-Lösung, die wir so vorher gar nicht kannten.“
Doch genau das ist typisch Bau-Lehmann. Mehr zur Gesamtdienstleistung Lehmann-Massivhaus finden Sie hier.







Fotos: Tudyka

Doppelrichtfest in Eichow

Glückliche Bauherren im Doppelpack fanden sich am 26. Januar in Eichow, Lutherweg, nur fünf Minuten vom Firmensitz von Bau-Lehmann entfernt, zum Richtfest ein.
Josephin und Richard Bolders aus Altdöbern/Vetschau haben sich für Bau-Lehmann entschieden, „weil wir eine regionales Unternehmen, dem man vertrauen kann und wo kurze Wege möglich sind, binden wollten“, so Josephin Bolder. Sie und ihr Mann Richard sind nicht enttäuscht worden. „Es hat bis jetzt alles super geklappt. Wir sind sehr zufrieden.“ Mitte Juli soll Einzug sein. Mit dem Ehepaar ziehen zwei Kinder ein. „Eines ist noch unterwegs“, lächelt Josephin Bolder. Beim Haustyp haben sich die Bolder von der Ostsee inspirieren lassen. Es wird ein Friesenhaus. Dafür wird sogar eine stilistisch passende Haustür sonderangefertigt.

Eine auch auf zweifache Weise interessante und gute Erfahrung machte Bauherr Alex Seidler, der gleich nebenan ein Haus in Bungalowstil und mit großer Garage errichten lässt. Das Material für das Haus hat der Limberger teils selbst eingekauft. Kein Wunder! Schließlich ist Alex Seidler Einkäufer beim Unternehmen Bau-Lehmann. Als Bauherr lernte er diesmal seinen Betrieb mal von einer anderen Perspektive kennen. „Sonst habe ich mit dem Baugeschehen nur vom Schreibtisch aus zu tun, bekomme die Abläufe lediglich aus der Perspektive der Materialplanung mit. Diesmal habe ich als Bauherr vor Ort auch gesehen, wie dann alles umgesetzt wird und abläuft. Meine Kollegen, die vor Ort schaffen, habe ich noch besser kennengelernt. Ich bin rundum zufrieden mit dem Unternehmern Bau-Lehmann und seinem Team! Was soll ich anderes sagen?“, lacht Alex Seidler (unteres Foto Mitte).


Fotos: Tudyka

Alles Gute, viel Erfolg für 2018!

Liebe Bauherren und Bauinteressenten, geehrte Geschäftspartner, heißt es schon „Frohe Ostern!“ oder noch „Gesundes Neues!“? Zwar liegen schon die ersten Osterhasen in den Auslagen, aber angesichts der Wetterlage scheint Ostern noch lange nicht in Sicht. Deshalb also doch: Ein erfolgreiches, gutes Jahr 2018! Danke für Ihr Interesse und die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr. Auch im neuen Jahr steht Ihnen Bau Lehmann zur Umsetzung Ihrer Bauvorhaben zuverlässig und mit hohem Anspruch zur Seite. Wir freuen uns, dass wir dafür unser Team an Baufachleuten verstärken konnten und gehen davon aus, dass uns das auch in Zukunft gelingt. Sie kennen einen Bauprofi, der wechseln möchte?
Machen Sie ihn auf unsere freien Stellen aufmerksam. Das Bau Lehmann-Team ist top! Wir werden auch in diesem Jahr weiterhin stetig auf dem Laufenden bleiben, was neue Technologien und moderne Baumaterialien betrifft. Das wirkt sich natürlich positiv auf das Baugeschehen und die Qualität aus. Sobald es die Witterung zulässt, starten wir in die Bausaison 2018! Viele interessante Bauvorhaben warten auf uns … und bestimmt auch in Ihrer Nähe!?

In Kürze können Sie sich an dieser Stelle darüber informieren und eventuell auch Ihr Wunsch-Haus und -Grundstück finden. Neukunden können jederzeit Hausbesichtigungen mit uns vereinbaren.
Bitte rufen Sie dazu Volker Blochwitz an: 0355 35 555 35 oder nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.


JETZT NEU bei BAU-LEHMANN: „Aktive Bautrocknung 2.0“ !!!

In Boblitz/Spreewald ist das erste Bauvorhaben der Generation „Aktiv getrocknet 2.0“ erfolgreich umgesetzt worden. „Aktiv getrocknet“ sind Trocknungssysteme, die ermöglichen, dass Lehmann Massivhäuser bei der Übergabe an die Bauherren vollständig „trocken“ sind. Mit dieser innovativen Investition haben unsere Bauherren ab sofort diese Vorteile:

  • Termintreue auch in der „schlechten“ Jahreszeit!
  • Einzug im Januar oder Februar? Kein Problem mehr!
  • Kein lästiges und ständiges Lüften durch Bauherren in den ersten zwei Jahren!!
  • Keine Problemzonen, die Schimmelbildung begünstigen (Restfeuchtigkeit)!
  • schnellere Bauzeit, dadurch zum Beispiel Belegereife der Fußböden für Laminat, Wände für den Anstrich usw.
  • Messbar und belastbar!
  • Nachweise per digitaler Auswertung



Baubeginn in Cottbus

In toller Lage am Rande eines Naturschutzgebietes errichtet Bau Lehmann ein Massivhaus, 150 Quadratmeter-Wohnfläche mit Souterrain ( Tiefparterre). Aus statischen Gründen ist das erste Geschoss aus Beton. Noch in diesem Jahr soll Richtfest sein!
Wir wünschen uns weiterhin gutes Wetter ...Auf geht‘s!!


Bau-Lehmann in der Presse

Cottbuser Wochenkurier: „Firma ist wie eine zweite Familie“/ Regionalmagazin Hermann: „Vom Lehrling über den Maurer zum Bautechniker“


Richtfest nach nur vier Wochen

Mitte August war Baubeginn in Boblitz (Spreewald). Und hier schon die Bilder vom Richtfest - nach nur vier Wochen!

Fotos: Heusler

Mini-Baumarkt von Würth direkt bei Bau-Lehmann vor Ort

Anfang September wurde eine Art Mini-Baumarkt der Firma Würth im Lager von Bau-Lehmann eingeweiht. Außendienstler Lars Brauer (auf dem Foto unten li.), der Bau-Lehmann schon seit Jahren betreut, und Ralph Krämer (unten re.), freuten sich gemeinsam mit Christof Lehmann (unten Mitte) über diesen großen Schritt in der Zusammenarbeit.

Das Unternehmen Würth, Marktführer in der Bauzubehör-Branche, installierte ein ausgeklügeltes Warenwirtschaftssystem an Kleinteilen, Werkzeugen, Maschinen, Arbeitsschutz-Zubehör, Bauchemie und systemen. Nun kann der jeweilige Mitarbeiter immer täglich vor der Fahrt auf die Baustelle alles sofort mitnehmen, was gebraucht wird. Umständliche und zeitraubende Fahrten zum Fachmarkt entfallen, die Wartezeit bei Bestellungen erübrigt sich. Einfach scannen, Teil entnehmen und fertig. Wöchentlich wird automatisch gecheckt, was nachgeordert werden muss, die Baufirma muss sich nicht mehr kümmern. Die Kollegen wissen, dass nichts fehlen wird und das, was sie brauchen, von bester Qualität und geprüfter Sicherheit sein wird.

Ralph Krämer, Würth-Vertriebsleiter für den Raum Cottbus-Dresden: „Wir freuen uns auf weitere partnerschaftliche Zusammenarbeit!“ und betont, dass die Entscheidung dazu, dieses System bei Bau-Lehmann zu installieren, dadurch getragen wurde, dass Bau-Lehmann ein verlässliches Unternehmen ist, dass auf Qualität Wert legt und lange am Markt ist. Ralph Krämer: „Bau-Lehmann hat Zukunft und wird sich weiter sehr gut entwickeln. Das passt in unsere Philosophie.“ Gleich am ersten Tag schulte Außendienstler Lars Brauer jedes Team intensiv in der Benutzung des modernen Kleinteile-Lagers.

Fotos: Tudyka

Vom Lehrling zum Junggesellen

Hannes Siegert, 21 Jahre, ist frischgebackener Maurer bei Bau Lehmann und beginnt jetzt sein Fachstudium zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Bautechnik am OSZ Cottbus/Fachschule Technik in Teilzeit. Möglich wurde das für ihn, durch die Unterstützung seines Chefs, Christof Lehmann: „Wir möchten Hannes im Unternehmen halten und bieten ihm deshalb eine interessante Perspektive.“
Wir unterhielten uns mit Hannes:

Wie bist du zu Bau Lehmann gekommen?
Ich wollte gern Maurer werden, und da ich aus der Region komme habe ich mich hier beworben. Ich wurde dann auch zum Vorstellungsgespräch eingeladen und dann ging es auch schon los.

Wie hat dir deine Ausbildung gefallen?
Die Ausbildung ist sehr praxisbezogen und die Kollegen bringen einem wirklich alles bei was man so wissen und können muss. Man bekommt Tipps und Ratschläge, die einem helfen. Andersrum ist es genauso. Wenn wir Jungen etwas Neues lernen, hören die alten Hasen auch hin und nehmen sich das ebenfalls an.

Du hast deine Ausbildung mit sehr guten Noten abgeschlossen und hier bei Bau Lehmann ein tolles Angebot bekommen. Was hat es damit auf sich?
Ich habe mit einem Durchschnitt von 1,1 abgeschlossen. Nach der Lehre wollte ich meinen Techniker anschließen und nach einem Gespräch mit dem Chef, Christof Lehmann, haben wir uns darauf geeinigt, dass ich das in Teilzeit mache. Dazu erhalte ich die volle Unterstützung von ihm. Ein tolles Angebot, finde ich.

Wie gefällt es dir bei Bau Lehmann?
Super, sonst wäre ich nicht hier geblieben. Es ist ein sehr schönes Arbeiten, ich komme mit den Kollegen super klar. Es ist eigentlich eine zweite Familie, das macht es so besonders. Und das ich meine Studium machen kann und auch gleich noch eine Perspektive habe und im Unternehmen bleiben kann, finde ich wirklich toll.

Foto & Text: Tudyka

Dreiseiten-Hof Burg wird mit Blockbohlen verkleidet

Der Rohbau steht, die Dachkonstruktion ist fertig, das Reetdach gedeckt und es geht weiter im Stil traditioneller Spreewald-Bauweise. Vergangene Woche wurde mit der Blockbohlen-Verkleidung begonnen.


Werbeclip im BlechenCarré Cottbus

Unser Produkt, unsere Dienstleistung „Lehmann Massivhaus“ ist mittlerweile nicht mehr nur auf der besonderen Homepage lehmann-massivhaus.de, sondern auch als Anzeige in den Medien und Online zu sehen. Animiert erleben kann man das auch als Werbeclip im BlechenCarrè immer samstags. Einfach, aber ausdrucksstark, finden wir.

Foto: Tudyka

Baubeginn im Villenpark Potsdam

Im Villenpark Potsdam beginnen wir das nächste tolle Projekt. Fast fertig ist die Bodenplatte für einen Massivbau mit ca. 250 Quadratmeter Wohnfläche. In nur sieben Wochen wollen wir „richtfertig“ sein.


Wunderschönes Stilhaus in Caselkow/Uckermark

Bau-Lehmann errichtet hier ein wunderschönes Stilhaus. In nur acht Wochen stand der Rohbau. Die Besonderheit bei diesem Bau waren die vielen Ecken der Türme sowie die geschwungenen Wände für Dusche und Treppenaufgang.
Alles ist massiv und Stein auf Stein gemauert! Eine sehr gute handwerkliche Leistung bescheinigten uns die Bauherren zum Richtfest. Wir danken an dieser Stelle nochmal für die angenehme Zusammenarbeit!!
Mit dem Planungsbüro Stilhaus arbeiten wir seit über zehn Jahren zusammen. Ob Traumvilla, Schlösschen, Winkelhaus, mediterran oder Edel-Bungalow – wir sind für die sehr spezielle Technologie der Stilhäuser ein verlässlicher Baupartner.


Baubeginn im Spreewald, Boblitz

„Hinter den Scheunen“ lautet die klangvolle Anschrift in Boblitz (Spreewald). Bau-Lehmann errichtet hier ein schickes anderthalbgeschossiges Einfamilienhaus für eine junge Familie aus Lübbenau. Die Bauzeit ist fest vereinbart, bereits im Januar 2018 wird dieses Haus bezugsfertig sein. Foto: Bau-Lehmann


Maurer Peter Nowarra: 30jähriges Betriebsjubiläum

Am 1. September feiert Peter Nowarra sein 30jähriges Betriebsjubiläum. Er war der fünfte Mitarbeiter des Unternehmens, das am 1. Juni 1979 durch Friedrich Georg Lehmann gegründet würde. Mit 16 begann Peter Nowarra dort eine Maurerlehre. Heute ist er 46. Für ihn ist das Bauunternehmen wie eine zweite Familie. Mit dem Betrieb ist er länger verheiratet als mit seiner Frau: „Hier passt alles“, sagt er, „es gibt für mich keinen Grund wegzugehen.“
Etliche Mitarbeiter sind schon lange im Betrieb beschäftigt. Peter Nowarra ist jedoch für den Chef ein besonderer Mitarbeiter. „Als kleiner Junge durfte ich immer mit in die Firma und auf Baustellen“ erinnert sich Christof Lehmann, der im vergangenen Jahr das Familienunternehmen von seinem Vater übernahm. „Der Peter war schon immer da.“ Sein Wunsch: Peter Nowarra bis ins Rentenalter als Mitarbeiter zu beschäftigen. Zum Betriebsjubiläum des Maurers von Bau-Lehmann erscheint ein ausführlicher Bericht in der Septemberausgabe des Magazins der Handwerkskammer Cottbus.
Hier geht's zum Beitrag...

Foto: HWK Cottbus

Glückliche Hausherren in Schwerin

„Wir sind sehr zufrieden, in allen Bereichen“, macht Dr. Georg Möhlenkamp, unumwunden klar. „Und wir sind wirklich sehr überrascht. Denn wir hätten es nicht für möglich gehalten, dass ein Bau so reibungslos ablaufen kann und dann so ausnehmend gut wird. Die Bauzeit wurde akkurat eingehalten, alles hervorragend koordiniert, alle Gewerke gingen Schlag auf Schlag an die Umsetzung. Da kennen wir andere Erfahrungen.“ Georg Mühlenkamp und seine Frau Sonja stammen aus Nordrhein-Westfalen und sind Brandenburger geworden. Am schönen Schweriner und Teupitzer See haben sie ihr Wunschgrundstück gefunden und wollten darauf ein Haus errichten, das schön sein sollte, „sich aber unauffällig in das Brandenburger Land einpassen“ sollte. „Die architektonische Lösung ist sehr gelungen“, findet das Ehepaar, „die bauliche Umsetzung ebenfalls. Die Qualität ist durchweg erstklassig, hier waren wirklich gute Handwerker zu Gange.“


Dreiseiten-Hof in Burg bekommt traditionelles Reetdach

Auf dem neu entstehenden Dreiseiten-Hof in Burg erhält das Haus eines Bauherren-Paares derzeit das im Spreewald traditionelle Reetdach (auch als Schilfdach geläufig). Das Besondere am Reetdach ist vor allem die weiche Form. Das Dach hat im Gegensatz zu einem Ziegeldach keine „Ecken und Kanten“. Außerdem ist das Reetdach ein typisches Merkmal der regionalen Bauweise. Hinzu kommt ein ökologischer Aspekt und ein angenehmes Wohlfühlklima im Haus. So ist es im Sommer definitiv kühler als bei einem herkömmlichen Ziegeldach. Dachdeckermeister Daniel Girke (Fotos: Raab) geht von ungefähr sechs Wochen Bauzeit für das Dach aus.


Frühlingsfest mit Radeln, Bier und Rindersteak

Alljährlich gibt es bei uns ein Frühlingsfest. Freitag-Nachmittag setzt sich die ganze Mannschaft - vom Maurer, Putzer, über die Bauingenieure und Planer bis zur Verwaltung und zum Chef - auf`s Rad und radelt durch die Auen des Spreewalds. Danach ging es wieder auf den Bauhof nach Eichow zurück. Diesmal gab`s einen Zwischenstopp in Müschen, danach ging es wieder auf den Bauhof nach Eichow. Dort wartete ein gut gefüllter Bierwagen und leckeres Essen vom Restaurant "El Toro". Das Wetter passte und die Stimmung auch. Wer hart arbeitet, soll auch gut feiern dürfen. Was ein gutes Team ausmacht, zeigt sich auf der Baustelle wie auch nach Feierabend. Und wenn der Chef schon selbst am Zapfhahn steht, was kann da noch passieren …

Fotos: Tudyka


Neu gebaut und doch traditionell: Richtfest auf Dreiseiten-Hof in Burg (Spreewald)

Burger Bauherr zeigte sich glücklich zum Richtfest. „Ich bin sehr zufrieden“, betont der Bauherr, „und ich weiß, worauf es ankommt.“
Der Bauherr, ein Unternehmer, hat selbst Erfahrung mit einigen ambitionierten Bauprojekten. „Bei Bau Lehmann stimmen Bauablauf, Materialauswahl und handwerkliche Qualität. Das Team ist professionell und zuverlässig, es gibt keine Überraschungen.“
Grund zur Freude für Christof Lehmann (li.), Inhaber Bau Lehmann: „Man baut nicht alle Tage einen Dreiseitenhof im altspreewäldischen Stil völlig neu. Das ist in gewisser Weise auch Traditionspflege. Respekt deshalb vor dem Bauherren, der diesem Anspruch nachkommt! Hinter der historischen Optik verbirgt sich ein hochmoderner und allen heutigen Ansprüchen genügender Massivbau.“ Die Bauherrin: „Uns war von Anfang an klar - wenn man auf einem so schönen Fleckchen Erde wie in Burg baut, muss auch der Baustil passen." Spätestens zum Weihnachtsfest sollen die großzügigen Räumlichkeiten bezogen werden.


Das 20. Haus in diesem Jahr entsteht in Gallinchen

Im neuen Baugebiet in Gallinchen, Kiefernstraße (zwischen Groß Gaglow und ehemaligem Praktiker-Baumarkt) waren wir die Ersten, die zu bauen begannen.
Unser Lehmann Massivhaus ist zugleich das Zwanzigste, was wir in diesem Jahr errichten.
Weitere Baugebiete, wo Lehmann Massivhäuser stehen und entstehen, finden sich unter anderem am TKC in Cottbus, in Kiekebusch, am Mielitzsee in Groß Köris und in Limberg.


Alle Gute für 2017!!

Liebe Bauherren und Bauinteressenten,
für 2017 wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute!!
Auch im neunen Jahr steht Ihnen das gesamte Bau Lehmann - Team zur Umsetzung Ihrer Bauvorhaben stehts zu Seite!
Um Ihnen dies in gewohnter Qualität anzubieten, begann das neue Jahr gleich mit einer Schulung für Qualitätssicherung in unseren neuen Räumen.

Sobald es die Witterung zulässt starten wir in die Bausaison 2017! Viele interessante Bauvorhaben warten auf uns … und bestimmt auch in Ihrer Nähe!?

  • Baugebiet Hoppegarten – weitere 5 EFH
  • Baugebiet Hoppegarten – 3 WE Bau-Lehmann Muster- und Geschäftshaus
  • Baugebiet Cottbus – 3 EFH
  • Cottbus und Umgebung – 12 EFH
  • Neuenhagen 2 x 4WE
  • Petershagen 1 x 4WE
  • Luckau 2 EFH
  • Schwerin/Groß Köris 8 EFH
  • Burg Spreewald – Neubau 3 Seitenhof
  • Spremberg 4 EFH
  • uvm.

Für Neukunden können wir jederzeit Hausbesichtigungen vereinbaren.
Rufen Sie uns dazu an: Tel. 0355 35 555 35 Herr Blochwitz oder nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.


Michendorf die 2te !!

Und weil es so schön war gleich noch einmal!
In ca. 200m Luftlinie gehen die Bauarbeiten weiter. Ebenfalls ein individuelles Massivhaus mit Rundsäulen, Turm und rund 240m² Wfl. entsteht. Hier die ersten Bilder der Bodenplatte vor und nach der Betonage.


Richtfest in Michendorf

Bau Lehmann errichtet hier ein individuelles Einfamilienhaus für private Bauherren. Nach nur 9 Wochen wurde Richtfest gefeiert.

Eine Besonderheit ist das Eingangsportal mit 4 Rundsäulen a 6,50m in der Höhe


Baubeginn für ein 4WE Mehrfamilienhaus mitten in Cottbus

Bau Lehmann baut hier ein schlüsselfertiges Wohn- und Geschäftshaus mitten in der Stadt. Viele Interessierte Mieter fragen täglich nach attraktiven Wohnraum zur Miete direkt auf der Baustelle an. Schon zum Richtfest werden alle Wohneinheiten vermietet sein.

Das Richtfest ist für den 07.10.2016 geplant.
Die Fertigstellung inkl. Außenanlagen wird im März erfolgen.


Baubeginn für ein Mehrfamilienhaus in Cottbus

Bau Lehmann realisiert hier einen erweiterten Rohbau in massiver Bauweise Stein auf Stein, die Betondecken und Treppen werden durch Bau-Lehmann vor Ort eingeschalt und betoniert.

Auf geht’s …in 11 Wochen soll alles fertig sein!


Beginn 2ter Bauabschnitt Cottbusser Straße

Die Häuser 8,9 und 10 wurden in der Cottbusser Straße in Cottbus begonnen, wobei nach nur 5 Wochen Bauzeit bereits das erste Richtfest gefeiert wurde! Noch in diesem Jahr werden alle jetzt begonnenen Bauvorhaben fertig gestellt sein! Wir freuen uns über die neu entstandene Straßenzeile und wünschen unseren Bauherren gute Nachbarschaft!!


Bau-Lehmann Pfingstour

Am Freitag vor Pfingsten feierte Bau-Lehmann sein traditionelles Frühlingsfest. Diesmal ging es mit dem Fahrrad auf eine Tour rund um den Gräbendorfer See (http://www.seen.de/graebendorfer-see/) Anschließend wurde im Sportpark Krieschow bei bester Versorgung zünftig gefeiert. Das Team von Bau-Lehmann bedankt sich an dieser Stelle beim „El Toro“ (http://www.el-toro-cottbus.de) für das hervorragende Abendessen!! Nun sind alle gestärkt und kehren motiviert zurück an die Arbeit. Viele schöne Bauprojekte wollen wir in diesem Jahr noch fertig stellen!!! Auf geht’s ….


Baugebiet – Hoppegarten - 1.BA 9 Ein- bzw. Mehrfamilienhäuser

Der Baubeginn erfolgte am 08.02. und schon feiern wir das erste Richtfest.
Bereits zum Ende April sollen alle Rohbauten stehen, die Fertigstellung und Übergabe der ersten Häuser noch im August erfolgen.
Ein großes Dankeschön an die Bauherrenfamilien für tolle Versorgung. Auf weiterhin gute Zusammenarbeit…


Bau-Lehmann…keine Frühjahrsmüdigkeit!!!!

Das Baujahr 2016 hat kaum begonnen und schon feiert Bau-Lehmann die ersten Richtfeste! Hier ein Rohbau (Stadtvilla mit Doppelgarage aus Porotonsteinen) mit Dachstuhl in Schönwalde. Die Bauzeit von der Bodenplatte bis zum Dachstuhl betrug zügige 6 Wochen.


Neujahrsgrüße

Werte Bauherren und Hausbesitzer, liebe Neukunden,

an dieser Stelle wünscht Ihnen das gesamte Bau-Lehmann-Team alles erdenklich Gute für 2016.
Bleiben Sie gesund, wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit…. Auf geht’s!!!
Um auch in diesem Jahr höchste Qualitätsansprüche unserer Kunden erfüllen zu können, startete Bau Lehmann mit 2 Schulungstagen in das neue Jahr.

Am 04.01. war die Arbeitssicherheit und der Unfallschutz das Kernthema.
Bei einem zünftigen Neujahrsfrühstück wurden dann neue Ziele und Entwicklungen bekannt gegeben.

Mit dem Baustart im Baugebiet Hoppegarten bei Berlin ( 9 EFH) , dem Bau unseres Musterhauses ebenfalls in Hoppegarten, der Vollendung des Baugebietes Cottbusser Straße in Cottbus ( noch weitere 3 EFH), der Fertigstellung unserer Schulungsräume in Eichow sind nur einige Projekte an dieser Stelle genannt.

Am 05.01. absolvierten alle Mitarbeiter erfolgreich eine ganztägige „Ersthelferausbildung“ des Roten Kreuz.
Arbeitsschutz ist das A und O in unseren Bauhauptgewerken und bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Bauausführung.
Schulungsort war diesmal das neue „multifunktionale Sport- und Begegnungszentrum“ in 03099 Krieschow, welches Bau-Lehmann im letzten Jahr schlüsselfertig an die Großgemeinde übergeben hat.

Hier einige Bilder der Schulung und dem Bau-Lehmann – Trainings- Lazarett


Winter Adé

Bereits seit einigen Tagen wachsen die nächsten Häuser in der Cottbusser Straße aus dem Boden. Das 6te Haus in Folge ist nun fertig zum richten des Dachstuhls.
Eine tolle Leistung – das bestätigen auch die Nachbarn! Schon im April werden die ersten Häuser an Ihre Bauherren übergeben werden.


Bau-Lehmann kann auch Wintergarten!!!

Den wohl schönsten Wintergarten von Cottbus bekommt Familie Albinus (Sen.) Der erst in Leichtbau geplante Wintergarten wird nun doch massiv errichtet. Große Fenster mit Raffstore und ein tolles Dach in Zink- Stehfalz werden dem Wintergarten eine edle Optik verleihen. Wir sind gespannt und hoch motiviert – dieses emotionale Bauwerk meisterlich zu vollenden!!!

Bisher läuft alles nach Plan, denn der Wintergarten ist nur das Finale eines umfänglichen Umbaus im Herzen von Cottbus. Hier entsteht neben einer tollen Altbauwohnung im OG mit Wintergarten, auch eine Podologie - Praxis im EG.

Zum „Richtfest“ gab es lecker Essen und schon traditionell bei Familie Albinus, einzwei Eierlikörchen ;-) Auf diesem Weg vielen DANK für die tolle Versorgung zum Richtfest und auf weiterhin gute Zusammenarbeit!! Ihr Christof Lehmann und das gesamte Bau-Lehmann-Team


Baujahr 2015

Unseren Bauinteressenten, Bauherren und Geschäftspartnern wünschen wir für 2015 alles Gute und beste Gesundheit. Wir freuen uns auf ein spannendes und erfolgreiches Jahr mit Ihnen!!

Das Wetter meint es gut mit uns….die Bau LehmannTruppen sind deshalb bereits wieder im Dienste des Kunden unterwegs. Noch im Januar werden 4 chice Massivhäuser in Berlin und Brandenburg an private Bauherren übergeben werden.

Auf geht’s…


Baulehmann Logo